Offener Stammtisch der VVN-BdA Frankfurt

24. Januar 2023

Mittwoch, 1. Februar 2023, 19 Uhr

Jeden ersten Mittwoch im Monat treffen wir uns im Club Voltaire (Kleine Hochstraße 5, 60313 Frankfurt) und freuen uns, wenn Du kommst, um einfach ins Gespräch zu kommen…

antifa Erzählcafé

23. Januar 2023

Sinti:zze und Rom:nja. Der anhaltende Kampf um Inklusion in einer exkludierenden Gesellschaft

am Sonntag, 29. Januar 2023, um 11.00 Uhr in der
Brotfabrik, Bachmannstraße 2-4, 60488 Frankfurt

Link zum Veranstaltungsflyer

Internationaler Treff von Nachkommen der Verfolgten des Faschismus

12. Januar 2023

Bereits mit der Einladung zum antifa Erzählcafé „Oft am Tod vorbeigeschritten“ stand die Idee im Raum, sich mit Nachkommen von Verfolgten auszutauschen, Erfahrungen zusammenzutragen, sich gegenseitig beim Recherchieren zu unterstützen und vielleicht etwas zu schreiben.
Jetzt ist es bald soweit: Wir wollen uns zum ersten Mal treffen und uns gegenseitig erste Einblicke in unsere familiären Verfolgungsgeschichten geben. Darüber hinaus wollen wir uns über die zukünftige Arbeitsweise verständigen.

am Sonntag, 22. Januar 2023, 11 bis 13 Uhr in der Brotfabrik, Bachmannstraße 2-4

Bei Rückfragen wendet Euch bitte an: frankfurt@vvn-bda.de

Comics, Graphic Novels und Antifaschismus

12. Januar 2023

Lorena Canottiere: Ucelli

Die Geschichte des Widerstands zu erzählen und die Werte des Antifaschismus zu vermitteln, insbesondere an jüngere Generationen, ist im heutigen Europa nach wie vor eine Aufgabe von größter Bedeutung. Die Krise der repräsentativen Demokratie und der politischen Teilhabe, die Entwertung des Geschichtswissens im zunehmend von den Geboten des Marktes geprägten Bildungswesen, das zunehmende Eindringen nationalistischer und rassistischer Rhetorik in den öffentlichen Raum und die Sorglosigkeit, mit der der Rückgriff auf Waffen und Krieg als Mittel zur Sicherung von Herrschaftspositionen normalisiert wird: All dies sind besorgniserregende Entwicklungen, gegen die unsere Gesellschaft nur mühsam die notwendigen Abwehrkräfte findet, was mit offensichtlichen Risiken und für alle sichtbaren Folgen verbunden ist. Dem antifaschistischen Widerstand in Europa, an dem breite Schichten der Bevölkerung beteiligt waren, gelang es, für die Niederlage des Nazifaschismus zu mobilisieren und eine neue Zeit der Freiheit, des Friedens, der Demokratie und der sozialen Rechte ins Leben zu rufen. Wir glauben, dass die außergewöhnliche Erfahrung dieser Antifaschistinnen und Antifaschisten uns weiterhin Wege und Ziele aufzeigt, die für das heutige Europa nach wie vor grundlegend sind, obwohl die Umstände heute ganz anders sind. 

In diesem Zusammenhang ist in den letzten Jahren in mehreren europäischen Ländern ein sehr interessantes Phänomen entstanden, das noch nicht ausreichend thematisiert und gewürdigt wird: die Verwendung von Comics und Graphic Novels zur Vermittlung antifaschistischer Geschichte und Erzählungen, insbesondere für die jüngere Generation. In Italien, Deutschland, Frankreich und anderswo versuchen sich Autoren mit großem Talent und zivilem Engagement an diesem künstlerischen Medium, um die Geschichte des 20. Jahrhunderts zu erzählen und den Grundwerten der europäischen Demokratien, die aus der Niederlage des Nazifaschismus hervorgegangen sind, konkreten Ausdruck zu verleihen. Sie tun dies durch die erzählerische und bildliche Wiedergabe der Erfahrungen der Generationen, die an dieser Geschichte beteiligt waren. 

Die ANPI und die VVN-BdA Frankfurt organisieren zu diesem Thema eine öffentliche Veranstaltung, an der zwei herausragende Protagonisten dieser Blütezeit des antifaschistischen Comics teilnehmen werden, auch um verschiedene länderspezifische Erfahrungen, die italienische und die deutsche, zu vergleichen: 

Lorena Canottiere, eine etablierte italienische Cartoonistin und Comiczeichnerin, Autorin zahlreicher ins Deutsche und in andere Sprachen übersetzter Werke, darunter Verdad und Bella Ciao

Heiko Koch, Journalist, Autor des Comicstrips Druckluft, und Experte des antifaschistischen Comic-Phänomens. 

Eine Veranstaltung (in deutscher Sprache) von ANPI in Kooperation mit der VVN-BdA Frankfurt am
Samstag, 21. Januar 2023, 18.00 Uhr
im Saal der AWO Nordend
Eckenheimer Landstraße 93 (Rückgebäude), 60318 Frankfurt

Eintritt frei

Zum Thema antifaschistische Comics siehe auch die folgenden Beiträge auf der Website der ANPI in Deutschland: 

Antifaschismus in den werken von Lorena Canottiere (deutsche Version) 

Druckluft –Eine Geschichte des Erinnerns und Kämpfens (deutsche Version) 

Interview mit Vincent Dugomier (März 2022) 

Ein Sack voll Murmeln (deutsche Version) 

Antifaschistische Comic und Graphic Novels (deutsche Version) 

Ältere Nachrichten ·